Unsere Algarve, unser Lagos

Mit dieser Seite wollen wir euch unsere Eindrücke der Algarve und Lagos möglichst anschaulich darstellen. 

Vor Ort stellen wir unseren Gästen unsere eigenen Empfehlungen an Cafés, Restaurants oder Bars bereit und ermöglichen durch Google.Maps-Verlinkungen und "Offline"-Papier-Karten eine einfache Orientierung, vor allem in den ersten Tagen. Auch Parkplätze oder die genauen Standorte der Apartments sind für euch jederzeit in eurem mobile Begleiter hinterlegt.

 

Strände & Buchten

Meia Praia

Der Meia Praia ist der längste Sandstrand in Lagos. Mit einer Länge von ca. 5 Kilometern und einer Vielzahl an Strandbuden, Restaurants, Freizeitaktivitäten und Parkplätzen, ist er der wohl beliebteste und bekannteste Strand in Lagos. Vom westlichen Teil nahe der Marina in Lagos, erstreckt sich der Strand bis nach Odiáxere in den östlichen, naturüberlassenere Teil. 

 

Praia da Batata

Der Praia da Batata ist der eigentliche "Hausstrand" von Lagos. Innerhalb weniger Minuten kann vom Zentrum die Bucht erreicht werden. Auf dem Weg entlang der Avenida können allerlei Touren vor der Küste gebucht werden. Spätestens auf Höhe des Forte da Ponta da Bandeira können Kajak Touren oder stand-up-paddling Ausrüstung ausgeliehen werden. Mit einer eigenen Strandbar, hat diese Bucht alles was benötigt wird um eine kurze Auszeit zu nehmen. 

Porto de Mos

Porto de Mos  ist neben dem Meia Praia der beliebteste Strand hier in Lagos. Während der Meia Praia "vor" der Stadt liegt, findet man den Porto de Mos hinter der Stadt. Neben seiner länge und den schönen Felsformationen, ist der Strand vor allem durch seine Heilerde bekannt, die man in einzelnen Erdschichten entlang der Klippen findet. Doch auch hier gilt "Safty-First"! Die fragilen Klippen neigen dazu unerwartet Steine, Felsen und Geröll abzuwerfen, was schnell lebensgefährlich werden kann. Deshalb beachtet unbedingt die Gefahrenschilder an den Stränden und legt euch nicht direkt an die Klippen!

Eindrücke von der Westküste

Arrifana - südlich von Aljezur

Private Aufnahme oberhalb der Küste von Arrifana. Übrigens, dass Meer ist nicht von Ameisen befallen, das sind Surfer.